Indem Sie unsere Seite besuchen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Diese ermöglichen es uns, Ihnen Inhalte anzubieten, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind sowie Besuchsstatistiken zu erstellen. Erfahren Sie mehr über Cookies.

Köstliches aus Europa
Warum Lammfleisch? Warum Lammfleisch?

Warum Lammfleisch?

Es ist Zeit für mehr Lamm in der Küche

Lammfleisch ist eine tolle Alternative zu anderen Fleischsorten. Vor allem jetzt im Sommer in der Grillsaison bringt Lamm frischen Wind in die Küche. Man muss sich nur einmal herantrauen. Lammfleisch schmeckt mild und saftig, wenn es von guter Qualität ist und zudem richtig zubereitet wird. Beachtet man ein paar einfache Zubereitungstipps, gelingt das Stück Lamm garantiert.

Wenn ihr viel Wert auf qualitativ hochwertiges Fleisch legt, dann ist Lamm genau das Richtige für euch. Denn Europäisches Lammfleisch hat einen hohen Qualitätsstandard, da für die Pflege und Zucht von Schafen sowie für die Vermarktung in Europa strenge Reglements bestehen. Muttertiere und Jungtiere verbringen ihr Leben weitgehend im Freien auf saftigen Wiesen und Weiden. Sie ernähren sich fast ausschließlich von frischem Gras. Einheitliche Sicherheits- und Qualitätsstandards in den jeweiligen Herkunftsländern stellen eine natürliche Aufzucht und nachhaltige Bewirtschaftung sicher. Zudem unterliegen Aufzucht, Haltung, Schlachtung, Transport und Verkauf standardisierten Kontrollen. Ihr könnt also den kompletten Produktionsweg des Lammfleisches durch elektronische Identifizierung exakt zurückverfolgen. Echt transparent, oder? Gegenüber Drittländern bestehen in Europa kurze Lieferzeiten zum Endverbraucher. Innerhalb von 48 Stunden nach der Schlachtung ist Lammfleisch aus Europa in Deutschland erhältlich. Echt fix, wenn man bedenkt, wie lange man sonst auf ein Päckchen vom Postboten wartet.

Ein weiterer Grund mehr Lammfleisch in die eigene Küche zu integrieren: Das Fleisch ist besonders zart und sehr fettarm, da es von Jungschafen stammt, die nicht älter als zwölf Monate alt sein dürfen. Es ist feinfaserig, würzig-aromatisch und feinmarmoriert – auf dem Teller ein echter Genuss. Einfach einmal ausprobieren und experimentieren – es gibt so viele Zubereitungsmöglichkeiten.