Indem Sie unsere Seite besuchen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Diese ermöglichen es uns, Ihnen Inhalte anzubieten, die auf Ihre Präferenzen zugeschnitten sind sowie Besuchsstatistiken zu erstellen. Erfahren Sie mehr über Cookies.

Köstliches aus Europa
Lammkeule mit Knoblauch, Rosmarin und Honig-Senf-Kruste Lammkeule mit Knoblauch, Rosmarin und Honig-Senf-Kruste

Lammkeule mit Knoblauch, Rosmarin und Honig-Senf-Kruste

Rezept empfehlen

Rezept teilen:

Lammkeule mit Knoblauch, Rosmarin und Honig-Senf-Kruste

Vorbereitung: 20 min 
Kochzeit: 45 min
Zutaten

1 Lammkeule (ca. 1,6 kg)

5 Knoblauchzehen

2 Zweige frischer Rosmarin

4 Esslöffel Honig

2 Esslöffel Dijon-Senf

6 cl trockener Weißwein

2 Esslöffel Olivenöl

1 gestrichener Esslöffel Soßenpulver

Salz und Pfeffer

Zubereitung


Die Lammkeule etwa eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und ihr Gewicht prüfen. Den Backofen auf 240°C vorheizen.

Die Knoblauchzehen durchpressen und mit Olivenöl und dem fein gehackten Rosmarin vermischen. Die Lammkeule mit der Kräutermarinade gut einreiben und anschließend mit Salz und Pfeffer bestreuen. Dann das Lamm auf einen Rost in den Backofen schieben und 25 cl Wasser auf ein Backofenblech darunter gießen. Die Temperatur nach 15 Minuten auf 180°C reduzieren und den Weißwein dazu gießen. Je nachdem, ob das Fleisch noch rosa sein soll,

lassen Sie es 10 bis 15 Minuten lang pro 500 g im Ofen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Honig mit dem Senf verrühren und das Lamm damit bestreichen und zu Ende garen.

Jetzt nehmen Sie das Lamm aus dem Ofen, wickeln es in Alufolie und lassen es 10 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit 15 cl heißes Wasser auf das Backblech gießen, um den Fleischsaft aufzulösen. Nun den Sud in einen Topf abgießen und das Soßenpulver hineinrühren. Alles 2 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.

Parallel dazu das Lamm in Scheiben schneiden und in der Bratensoße anrichten.

Tipp: Erwärmen Sie die Teller vorher, um das Lamm länger warm und schmackhaft zu halten.

Rezept empfehlen

Teilen: